Kreis-Pokalfinale Damen und Herren 2019

GS BBKK 07. Juli 2019 Zugriffe PDFDruckenE-Mail
Der Ausrichter GSV Porz konnte zufrieden sein: am Ende haben 2 Punkte Vorsprung gereicht, um den Kreispokal nach Porz zu holen!
Aber von Anfang an:
.
Im Damenfinale der DJK Löwe gegen die DJK Südwest 2 lagen beide Teams gleichauf, keine einfachen Punkte, die Defense immer präsent. Das Endergebnis 59:52 für die Südwestlerinnen war dann praktisch die Momentaufnahme nach 40 Minuten Spielzeit mit schönen Spielsystemen und vollem Einsatz beider Damenteams.
.
Bei den Herren schien es anfangs deutlicher zu laufen; das Halbzeitergebnis 45:31 für die GSV Porz schien für sich zu sprechen. Aber Coach Maurice Peters wäre nicht Coach, wenn er darauf keine Antwort gehabt hätte. Nach dem Seitenwechsel spielte die DJK Südwest 8 auf und kämpfte sich Punkt um Punkt wieder heran bis es in der 28. Minute unentschieden stand und es in der 38. Minute zur Führung (74:75) reichte. Da aber der GSV nicht freiwillig aufgab und sich immer noch Wurfchancen und Treffer erabeitete, kamen die Herren der DJK Südwest auch mit stopp-the-clock-fouls nicht weiter. Furioser Paukenschlag mit dem Schlusspfiff war der 3-Punkte-Wurf von Efe Özduran aus der Mitte des Rückfelds, der zwar unter dem Jubel der Zuschauer noch zählte, aber die Niederlage nicht abwehren konnte. 81:79 war schließlich der Endstand.
.
Da Pokalspielleiter Cengiz Ceribasi aus privaten Gründen nicht beim Finale anwesend sein konnten, überreichte Annette Wachter, 2. Vorsitzende des BBKK, Pokal und Urkunden an die Damenteams. Für Ursula Großmann, die 1. Vorsitzende, war die Übergabe des Pokals an die Herren diesmal eine besondere Situation: da sie nächstes Jahr nicht mehr für den Vorsitz kandidiert, war das vermutlich ihre letzte Pokalübergabe.
.
Damen-Pokalfinale 2019: DJK Löwe und DJK Südwest 2 (Foto: BBKK)
.