Klarstellung zu Regeländerungen / Rulesletter DBB

BBKK / Schiedsrichterwart 17. September 2017 Zugriffe

Link zum aktuellen DBB-Rulesletter-2-2017

Hallo zusammen,

auf der Fortbildung wurde eifrig über die neuen Regeln diskutiert, hier noch eine kurze Klarstellung zur Schrittfehler-Regel:

1) Die Jump-Penetration (Ball wird aufgenommen, links-links-rechts oder rechts-rechts-links als Schrittfolge bis zum Abschluss) ist nicht mehr erlaubt, da es sich nicht um eine natürliche Bewegung handelt. Man kann dies nun bewerten wie man mag, dies ist so die Sprachregelung des DBB.

2) Es stellte sich die Frage, wie lange denn der step zero ein step zero bleibt, wenn man die kontinuierliche Bewegung verzögert oder unterbricht. Hier ist die Regelung folgende: Es muss eine klar ersichtliche flüssige Bewegung zu erkennen sein, nur dann kommt der Schritt zero zur Anwendung.

Weiterhin hat der DBB in seinem aktuellen Rulesletter einige Dinge konkretisiert bzw auch neu definiert (findet ihr im Anhang, kurz zusammengefasst):
1) Ein Spielertrainer ist auch dann zu disqualifizieren, wenn er ein T (oder U) als Spieler erhält, und ein T-Foul gegen sich persönlich (also kein Bank-Foul) als Trainer. (Art. 36)

Zuletzt eine Neuregelung beim Anschreiben:
Das Freiwurf-Häkchen entfällt ab sofort.


Ich bitte Euch, diese Änderungen auch in Eure Vereine hineinzutragen, damit möglichst viele Spielteilnehmer von den relevanten Änderungen gehört haben, bevor sie zum ersten Mal im Spiel auftreten! :-)

Viele Grüße
Alex
(Schiedsrichterwart BBKK)