Neue Wege zum Lizenzerwerb im Trainerwesen

11. Oktober 2010 Zugriffe

WBV 07.10.2010

http://www.wbv-online.net/websitebaker/pages/newsxtd/neue-wege-zum-lizenzerwerb-im-trainerwesen798.php

Ab dem Alter von 14 Jahren kann

die Sporthelferausbildung/Betreuernachweis (Module M1 und M2) erworben werden. Schwerpunkt ist das Kinder- und Minitraining. Dies ermöglicht Schul-AGs und/oder im Verein "junge Trainer" nahezu selbstständig Training im Kinder- und Minitraining durchführen zu lassen (ein Erwachsener muss allerdings abrufbar für den Notfall zur Verfügung stehen - Versicherungsschutz).

 

Im Alter von 15 Jahren können die Module M3 und M4 besucht werden, vorausgesetzt, dass die Theorieprüfung bestanden wird, ist hiermit die Fachübungsleiterlizenz anlehnend an den LSB erworben. Die Lizenz kann erst mit 16 Jahren beantragt werden. Schwerpunkte sind das Jugend- und Seniorentraining einschl. allgemeiner, sportübergreifender Ausbildung (bsp. Physiologie, Trainingslehre, etc.).

Mit 16 Jahren können alle Module (inkl. M5) absolviert werden. Die praktische Prüfung zur C-Trainerlizenz (Breiten- und Leistungssport anlehnend an den LSB) kann ebenfalls abgelegt werden. Die 16 Jahre beziehen sich auf das Alter am Prüfungstag!

Alle Module bzw. Modulbescheinigungen haben eine Gültigkeit von zwei Jahren!

Die Theorieprüfungen über die besuchten Module haben ebenfalls eine Gültigkeit von zwei Jahren für die (praktische) Lizenzprüfung!

Das Lehrgangsangebot 2011 wird im Dezember Online zur Verfügung gestellt.

Alexander Biemer, Vizepräsident Bildung