Kurz-und-Gut-Seminar 'Schweigen schützt die Falschen'

Geschäftsstelle BBKK 23. April 2017 Zugriffe
Kurz- und Gut-Seminar: SCHWEIGEN SCHÜTZT DIE FALSCHEN – gemeinsam gegen sexualisierte Gewalt
(Referentin Heike Afflerbach-Hintzen)
(In Kooperation mit dem LVN Nordrhein Kreis Köln Rhein-Erft )

Am 30.05.2017 von 18.00 – 22.00 Uhr
im Vereinsheim des TVE Venloer Str. 969, 50829 Köln (gegenüber der KVB-Haltestelle Wolfsohnstr.)

Bewegungs-, Spiel- und Sportaktivitäten gehören zu den wichtigsten Tätigkeiten von Kindern und Jugendlichen. Der Sportunterricht ist oft das beliebteste Fach in der Schule, und die Sportvereine erreichen fast alle Kinder und Jugendlichen. Grundsätzlich leistet der Sport einen wichtigen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung von Mädchen und Jungen. Er ermöglicht einerseits den Erwerb unmittelbar körperbezogener Kompetenzen wie Körpererfahrung, -ästhetik und -ausdruck. Andererseits fördert er soziale und kognitive Fähigkeiten wie Selbstvertrauen und Selbstorganisation, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein.

Es ist für einen Sportverein nicht einfach, sich mit dem Risiko sexualisierter Gewalt in den eigenen Reihen zu beschäftigen. Immer mehr Sportvereine haben aber verstanden, dass die Auseinandersetzung mit den gegebenen Strukturen in ihrem Verein notwendig ist, um für
den Schutz der anvertrauten Mädchen und Jungen so gut wie möglich zu sorgen. Damit ist der erste und wichtigste Schritt getan. Denn die Augen zu verschließen, würde bedeuten, es möglichen Tätern und Täterinnen leicht zu machen. Mit anderen Worten: Sportvereine,
die sich aktiv mit dem Problem des sexuellen Missbrauchs beschäftigen und dazu entsprechende Maßnahmen ergreifen, handeln richtig und gut und sollten nicht befürchten, dass dadurch ihr Image leidet. Im Gegenteil: Sportvereine, die meinen, „bei uns kann es so etwas nicht geben“ tragen ein höheres Risiko, dass es zu sexuellen Grenzüberschreitungen kommt. Möglicherweise wird die Beschäftigung mit entsprechenden Verstößen dann sogar abgeblockt.

Zielgruppe:
 Verbands- und Vereinsvorstände
 Verbands- und Vereinsmitglieder
 Trainer/innen, Übungsleiter/innen
 Ehrenamtlich, neben- und hauptberuflich Tätige im Sport
 Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit


Beigefügtes Anmeldeformular (bitte ggf. kopieren, vielen Dank) bitte per Fax zurück:  02233 37 66 86
(Anmeldeschluss am 23.05.17)

https://www.sbsv4.de/docs/pdf/kgs_2017_sexualisierte_gewalt.pdf